Fachgebiete

Augenarzt_Zug

Grüner Star (Glaukom)

 

Als Grüner Star wird eine Erkrankung des Sehnerves bezeichnet, welcher häufig ein zu hoher Augendruck zu Grunde liegt. Folgen sind eine meist unbemerkbare Verkleinerung des "Sehfelds", die Sehschärfe bleibt sehr lange völlig normal. Der hohe Augendruck wird vom Betroffenen nicht verspürt, was die Krankheit besonders heimtückisch macht. Deswegen sollte spätestens nach dem 35. Lebensjahr der Augendruck regelmässig kontrolliert werden. Bei einer Behandlung des grünen Stars wird der Augendruck mittels Augentropfen oder einer Laserbehandlung gesenkt. In manchen Fällen ist auch eine Operation nötig, um einen künstlichen Abfluss für das sogenannte Kammerwasser zu schaffen. Wenn es leichter abfliessen kann, sinkt der Druck.

 

Regelmässige Augendruckmessung und Sehnervuntersuchung beim Augenarzt kann Ihr Augenlicht retten.